Mein Körper gehört mir

„Nein“ zu sagen und unangenehme Berührungen abzuwehren, fällt Kindern nicht immer leicht. Manchmal fehlt ihnen das Selbstbewusstsein laut und deutlich „Nein“ zu sagen.

Dabei ist es so wichtig, auf das Bauchgefühl zu vertrauen, denn nur so können sie Grenzen setzen. Können Kinder sexuellen Grenzüberschreitungen begegnen.

Das Theater der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück zeigt auf einfühlsame und dennoch sehr eindrückliche Weise Situationen von Grenzüberschreitungen, in die sich die Kinder gut einfühlen können und hilft bei der Lösungssuche.

Die Schüler der 3. und 4. Klasse lauschten, auch wenn die eine oder andere Situation zu einem Kichern führte, sehr aufmerksam. Sie waren immer wieder dazu aufgefordert zu überlegen, wie geht es dem Kind in der Szene gerade oder wie würde es mir gehen?

 Anhand von 3 Fragen wurden die Situationen anschließend aufgeklärt.

1. Habe ich ein Ja oder Nein Gefühl? 

2. Weiß jemand Bescheid, wo ich bin?

3. Kann ich mir Hilfe holen, wenn ich sie brauche?

Wir bedanken uns bei den Schauspielern und unserem Sponsor „Verein Menschen gegen Kindesmissbrauch e.V.“  für die eindrucksvollen Vormittage, aus denen wir viel mitgenommen haben