Besuch auf Burg Fleckenstein

Ein letztes Treffen mit der französischen Partnerklasse fand für die Schüler der Klassen 3 und 4 der Willi-Konstandin-Schule Mutschelbach auf Burg Fleckenstein statt.  Die Fahrt im Bus nutzten die Schüler in guter Laune mit Kartenspielen, Erzählungen und Liedern.

Angekommen begrüßte man seinen französischen Partner und dann ging es auch schon mit der Rallye los. In Gruppen wurden verschiedene Aufgaben erledigt und Fragen beantwortet. Die Tour führte zunächst durch den Wald um die Burg herum und dann ging es per Code in die Burganlage hinein.  Die Schüler versuchten auf beiden Sprachen die Fragen  und Antworten mit Hilfe der Erwachsenen zu bearbeiten.  Trotz des  leider verregneten Tages gab es viel Spaß zum Beispiel auf dem Elfenspielplatz mit einer Riesenkugel.  Auf einer steilen Rutsche konnte man sehr weit fliegen, manch einer bekam dabei einen nassen Po. Man konnte eine Falltür erkennen, ganz hoch hinauf steigen bis in die „Wolken“.  War da vielleicht auch ein Plumpsklo?

Am Ende konnten sich alle bei mitgebrachtem Vesper stärken und in einem warmen, trocknen Raum aufwärmen. Zum Abschluss durften sich alle Schüler mit einer Krone oder einem Ritterkettenschutz zu einem Foto aufstellen, das die Klasse dann mit nach Hause nehmen durfte.

Mit einer selbst gebastelten Karte  verabschiedeten sich die Schüler schließlich von ihren Partnern und einige bedauerten, dass das nun das letzte Mal war, dass man sich gesehen hat. Man wünschte sich alles Gute für die Zukunft!  Auf der Rückfahrt wurde es im Bus zum Teil sehr leise, da manche Schüler sich mit einem Nickerchen erholten mussten.

Ein Prospekt gab es mit auf den Weg, um einmal mit der eigenen Familie einen Besuch auf der Burg Fleckenstein zu machen. Und dann aber bei gutem Wetter.